Baden-Württemberg
Menü

„Schnell weg“ – zwischen Panik und Gewissen

Menschen für Zivilcourage im Alltag zu gewinnen, ist ein wichtiges Ziel des WEISSEN RINGS. Wenn Menschen Verantwortung übernehmen, hinschauen und helfen, kann es gelingen, ein Klima der Sicherheit und des Vertrauens zu schaffen. Wir wissen alle theoretisch, wie das gehen soll. Doch wie sieht es bei der praktischen Umsetzung aus? Wie fühlt es sich an, in einer bedrohlichen Situation? Gelingt es da immer, richtig zu handeln?

Im Hospitalhof in Stuttgart wurde vom  Landespräventionsbeauftragten des WEISSEN RINGS in Baden-Württemberg, Günther Bubenitschek und der Theaterpädagogin Stefanie Ferdinand, ein Zivilcourage-Training durchgeführt. Das Training war exklusiv für Mitarbeitende des WEISSEN RINGS. Die gewonnenen Erfahrungen aus dem Training soll sie in ihrer praktischen Arbeit mit Betroffenen und in der Prävention unterstützen.